Guide: Boosten ohne einzukaufen

Von Staff am 12. Mai 2014 | 10:05



Ihr wisst wie es läuft: Kurz von boost zum Shop klicken, einkaufen, warten, Spende verteilen. Allerdings haben sich zwischen den mehreren hundert Onlineshops auf unserer Seite auch einige Anbieter versteckt, bei denen ihr eine Spende generieren könnt, ohne dafür einkaufen zu müssen. Es geht dann darum, ein Konto zu eröffnen, sich anzumelden oder Umfragebögen zu füllen. Seht selbst.


Ein neues Bankkonto muss her

Wer auf der Suche nach einem besseren Verwalter seiner Finanzen ist, sollte sich in der Shopliste von boost genauer umschauen. Ein Girokonto bei der netbank oder VW Bank bringt euch glatte 45 Euro auf euer Spendenkonto. Bei der Bestellung einer neuen Visacard via Barclay gibt es immerhin noch 22,50 Euro. Comdirect verspricht bei Eröffnung eines Girokontos 27 Euro, die Targobank für ihr Onlinekonto 18 Euro. Natürlich will eine Kontoeröffnung gut überlegt sein, allerdings tummeln sich hier ja schon recht unterschiedliche Anbieter und die Höhe einzelner boosts ist stattlich. Übrigens: Wer sein Geld an der Börse anlegen möchte, kann dies bei Refined Investment tun, für die Eröffnung eines Demo-Kontos gibt es 90 Cent.


Partnersuche für den guten Zweck

Bei über sieben Millionen aktiven Nutzern (Quelle: singleboersen-vergleich.de) fristen Partnervermittlungen und Datingseiten schon lange kein Nischendasein in den Weiten des Internets mehr. Umso besser, dass man für die Neuanmeldung bei einigen Websites - und die größten und erfolgreichsten gehören dazu - eine Spende auf das boost-Konto bekommt. Allen voran steht Elitepartner, "für Akademiker und Singles mit Niveau": Hier gibt es 2-13 Euro, der genaue Betrag pro Anmeldung richtet sich nach dem Alter des Nutzers. Für die Registrierung bei single.de gibt es 90 Cent, bei neu.de immerhin 1,80 Euro. Wer die Partnervermittlung "Academic Partner" testet, bekommt sogar etwas mehr als fünf Euro gutgeschrieben.


Netzwerken, Pakete verschicken, Nachhilfe geben und Umfragen ausfüllen

Xing ist die deutsche Alternative zu Linkedin und hierzulande der Platzhirsch, was Business-Netzwerke angeht. Für eine Registrierung werden euch etwas mehr als 2 Euro gutgeschrieben. Wer seine Qualifikationen dazu nutzen will, Nachhilfe zu geben, findet in tutoria.de ein seriöses Portal. Eine erfolgreiche Anmeldung und Verifizierung als Tutor beschert euch 9 Euro auf euer Spendenkonto. Nach einer Anmeldung auf paket.de lassen sich DHL-Pakete sehr unkompliziert verschicken. Die Nutzung der Onlinefrankierung und Paketstationen erspart lästiges Anstehen in der Filiale. Dafür ist nur eine Anmeldung nötig, die euch gleichzeitig 5,40 Euro auf eurem Spendenkonto einbringt. Auf betreut.de findet man Helfer für den Alltag: Babysitter, Nachhilfelehrer, Haushaltshilfen, etc. Für die Suchenden gibt es bei Registrierung 90 Cent, für die Anbietenden 40 Cent.


Neue Shops auf dem Schirm

Egal was du benötigst, egal was du online bestellen möchtest, der Blick auf die Shops bei boost lohnt sich vorab immer. Wir beweisen es euch, indem wir noch ein paar zusätzliche Shops präsentieren, die nicht stellvertretend für den typischen Onlineeinkauf stehen: HelloFresh bietet ein Abo für Kochboxen an. Die Jungs und Mädels bringen euch Boxen mit Rezepten und den passenden Zutaten vorbei. Natürlich gibt es passende Angebote für Vegetarier und Obstfans.
Auch Ökostrom lässt sich via boost bestellen, z. B. bei den MEP Werken. Für Musikinstrumente haben wir Musik Produktiv im Programm, Jimdo bringt euch einen Website-Baukasten und wer eine neue Sprache lernen möchte, kann sich via boost bei Lingorilla anmelden. Wenn ihr Freude am Ausfüllen von Umfragen habt, könnt ihr dies bei Entscheiderclub.de machen. Das Tolle: eure Vergütung für die Teilnahme an Umfragen könnt ihr direkt via boost spenden. Natürlich sollte man nicht unüberlegt ein Bankkonto eröffnen, nur um einen boost abzugreifen. Trotzdem wollten wir euch einmal einen Eindruck geben, wie vielseitig sich boost nutzen lässt. Manchmal lohnt sich der genauere Blick auf die Liste der Shops eben doch. Wer sich den Blick ersparen möchte, dem sei an dieser Stelle noch einmal die boost-Bar ans Herz gelegt. Für die Angaben zu den Spendenhöhen können wir leider keine Gewähr geben, da sich die Konditionen vieler Shops laufend verändern.
blog comments powered by Disqus